MitgliedschaftlKontaktlDatenschutzlImpressum


Aktuelles

 

5. September bis 31. Oktober

Fotoausstellung:
Bau der Ennepe-Talsperre in Radevormwald 1902- 1905
Heimatmuseum Radevormwald
Öffnungszeiten: Sonntag von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

 

 

 

18. September 2021:

Tagesfahrt
Rhein und Ruhr: Industrie und Binnenschifffahrt
Besuch in Duisburg–Ruhrort
Wegen der wieder unsicheren und unklaren Pandemie-Situation muss auch diese Exkursion abgesagt werden.


 

12. November

Vortragsabend: Radevormwald: Zerstörung - Wiederaufbau - Zeit des Wirtschaftswunders. Historische Aufnahmen von Hans Aldermann, dem ersten Reporter der Bergischen Morgenpost in Radevormwald
Referent: Lutz Aldermann, Radevormwald
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Bürgerhaus

Im September 1945 konnte Hans Aldermann nach acht Jahren endlich seinen Traumberuf ergreifen und Journalist werden. Während des Dritten Reichs war ihm das verwehrt, weil er nicht in die Partei der Nationalsozialisten eintreten wollte. Erst als die Alliierten seine Gestapo-Akte fanden, aus der deutlich hervorging, dass er dem NS-Regime gegenüber kritisch eingestellt gewesen war, wurde er einer der ersten Redakteure der „Rheinischen Post“ und war ab dem 24. Oktober 1949 für die Lokalausgabe der „Bergischen Morgenpost“ in Radevormwald verantwortlich. Historische Aufnahmen aus den ersten 10 Jahren der Zeitung werden gezeigt und kommentiert.

 

 

26. November
Vortragsabend: „Planung und Bau der Müngstener Brücke
Referent: Achim Stillger, Wermelskirchen
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Bürgerhaus




Welcher Bürger des Bergischen Landes ist nicht stolz auf „seine“ Müngstener Brücke, die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Gern führt man Besucher zur Brücke, damit sie dieses gigantische, zwischen 1894 und 1897 errichtete Bauwerk bewundern.

Der Referent, der früher als Werkzeugmacher, Maschinenbauer und Programmierer tätig war, hat sich intensiv mit der Geschichte der Müngstener Brücke beschäftigt. Er möchte auf unterhaltsame Weise Wissen vermitteln und eine Reportage über den Bau der bekanntesten Brücke des Bergischen Landes geben. Er beleuchtet dabei die Schwierigkeiten der Materialbeschaffung aus Remscheid und aus dem Bergischen Land. Er schildert die fehlende Infrastruktur der damaligen Zeit und stellt dar, wie stark damals das Interesse der heimischen Industrie an kurzen Wegen zur Rheintrasse war. Wir erfahren von ihm Einzelheiten über die Planung und den Bau der Brücke und werden Aufnahmen zu sehen bekommen, die bisher ganz selten gezeigt wurden.


 

Seit Dezember 2020 ist eine neue Publikation des Bergischen Geschichtsvereins Radevormwald erhältlich: "Erstnennungen von Orten, Hofschaften, Wegen, Straßen und Personennamen in Radevormwald von 1050 bis zur Gegenwart". Autor des Buches ist Wolfgang Motte. Die Publikation ist erhältlich in der Bergischen Buchhandlung in Radevormwald. Der Preis beträgt 13 Euro. Sie kann auch per E-Mail bei Bernhard Priggel bestellt werden (mail@bgv-radevormwald.de). In diesem Fall kommen Portokosten hinzu. Sie ist auch erhältlich in der Städtischen Bücherei (Bürgerhaus) sowie im Städtischen Archiv (Rathaus). An die Mitglieder des Bergischen Geschichtsvereins Radevormwald wird je 1 Exemplar kostenlos verteilt.

 

 



Radevormwald hat 2016 das Jubiläum
"700 Jahre Radevormwald 1316-2016" gefeiert.

Neuauflage seit dem 8. Oktober 2016 im Handel

Das Jubiläumsbuch fand so großes Interesse, dass die erste Auflage rasch vergriffen war und eine zweite Auflage vorbereitet werden musste. Diese um 8 Seiten erweiterte Auflage ist am 8. Oktober 2016 erschienen und kann bei der Bergischen Buchhandlung in Radevormwald zum Preis von 28,00 Euro erworben werden.








Herausgeber: Bergischer Geschichtsverein, Abteilung Radevormwald e.V.

Format: 240 x 300 mm
Anzahl der Seiten: 400
Einband: Hardcover
Vierfarbendruck, mit vielen Bildern und Fotos aus alter und neuer Zeit

Preis: 20,00 Euro (hinzu kommen noch 4 Euro für Verpackung und Porto)
Bestellung per E-Mail an:
mail@bgv-radevormwald.de

Bergischer Geschichtsverein Abt. Radevormwald e.V.
Rädereichen 2
42477 Radevormwald
Tel. 02195 / 30217
Mobil: 0170 / 9675850                                                                                    

Titelseite: Titel_Radevormwald 700 Jahre.pdf
Mehr zum Inhalt: Inhalt_Radevormwald 700 Jahre.pdf